Diesen Beitrag teilen

Was spricht gegen eine Wasserenthärtungsanlage? Enthärtung ja oder nein

Was spricht gegen eine Wasserenthärtungsanlage?

Eine Wasserenthärtungsanlage wird oft als eine Notwendigkeit für Haushalte angepriesen – aber lohnt sich eine Enthärtungsanlage überhaupt und braucht man eine wirklich?

Was ist mit den hohen Kosten in der Anschaffung und wie gefährlich ist enthärtetes Wasser?
Hier erfährst du alles über unser Rechenbeispiel zur Enthärtungsanlage.

In diesem Artikel gehen wir auf diese Argumente ein. Aber wir zeigen dir auch, welche vielen Vorteile eine Enthärtungsanlage besitzt. 

Inhaltsverzeichnis

Wasserenthärtungsanlage – ja oder nein?

Hast du Kalk im Wasser? Ein Wasserenthärter, eine Weichwasseranlage oder auch eine Enthärtungs-Anlage, wie man sie auch nennt, ist ein Gerät, mit dem Kalk aus dem Wasser entfernt werden kann.

Hartes Wasser enthält einen hohen Anteil an Calcium- und Magnesium-Ionen, was zu Calciumcarbonat (Kalk) umgewandelt wird.

Dadurch entstehen beispielsweise Kalkflecken an Wasserhähnen, Kalkablagerungen in der Waschmaschine und dem Wasserkocher, aber auch Kesselstein in Heizungsrohren, was die Lebensdauer von Haushaltsgeräten, aber auch die Energiekosten stark beeinflussen kann.

Ein Wasserenthärter ist für Haushalte mit einem hohen Kalkgehalt daher meist sehr sinnvoll. Er wird direkt am hauseigenen Wasseranschluss installiert, um von dort aus das ganze Haus effektiv vor Kalk zu schützen.

Ab wann ist Wasser hart? Was bedeutet hartes Wasser?

Von hartem (sehr kalkhaltigen) Wasser spricht man in Deutschland, ab einem Härtegrad von 14 °dH (Grad deutscher Härte). In Frankreich und der Schweiz wird der Härtegrad des Wassers in °fh angegeben.

Die Unterteilungen der Härtegrade sind jedoch von Land zu Land unterschiedlich. In Deutschland gibt es vier Bereiche. Weich, mittel, hart und sehr hart.

Wie hart dein Wasser ist, kannst du beim lokalen Wasserversorger oder im Internet erfahren. Mit einer Titrierlösung kann man das Wasser ebenfalls und in kürzester Zeit selbst auf den eigenen und genauen Wasserhärtegrad testen.

Nachteile von Wasserenthärtungsanlagen?

Nachteile einer Wasserenthärtungsanlage gibt es natürlich auch. Sie können beispielsweise in der Anschaffung und Wartung teuer sein, veraltetet Technik besitzen und somit auch nicht besonders sparsam sein.

Aber hier muss lediglich der passende Hersteller gefunden werden, bei dem Preis und Leistung, aber auch die Produktqualität passen.

Die
AS-EVO von AQUASAFE bietet dir hier die beste Produktqualität und moderne Technik zum absolut fairen Preis. „Das ist bestimmt nur so ein Lockangebot, und die Folgekosten sind dann umso teurer!“ Falsch, nicht bei AQUASAFE!

Wir haben dir ein ausführliches Rechenbeispiel erstellt, anhand dessen du alle Kosten auf einen Blick einsehen und abschätzen kannst. Hier bei uns findest du alles, aber keine versteckten Kosten.

Die AS-EVO würdest du dir gern mal genauer anschauen? Klicke hier und entdecke die Produktseite unserer Enthärtungs-Anlage von AQUASAFE.

Wenn du Fragen rund um das Produkt hast, melde dich gern bei unserem Kundenservice. Wir freuen uns darauf.

Ist enthärtetes Wasser schädlich?

Die wichtigste Frage vorab. Ist weiches, kalkfreies Wasser schädlich? Kalk im Wasser ist für die Gesundheit generell nicht schädlich und ist, laut Experten, auch nicht für das Verkalken der Arterien verantwortlich.

Warum sollte also plötzlich eine Gefahr durch das Entfernen von Kalk entstehen?

Gäbe es Filter-Methoden die schädlich wären, so wären diese selbstverständlich nicht zulässig. Insbesondere nicht in Deutschland.

Dennoch kommt es auf die richtigen Einstellungen an den Produkten an, um den Anteil an Fremdsubstanzen im Wasser zu minimieren und zu regulieren.

Was ist mit Fremdsubstanzen gemeint?

Beim Ionenaustauschverfahren wird mit Hilfe von Siedesalz der Natriumgehalt im Wasser angehoben.

Dies ist notwendig, um die Kalkbilder Magnesium und Calcium aus dem Wasser zu entziehen.

Damit der Anteil an Natrium und somit der Salzgehalt im Wasser nicht zu stark ansteigen, werden vorab vom Fachmann entsprechende Einstellungen an der Enthärtungsanlage getätigt.

Es besteht daher keinerlei Grund zur Verunsicherung. Im Gegenteil, es handelt sich um eine ganz normale Grundeinstellung.

Mit der richtigen und modernen Enthärtungsanlage ist das alles kein Problem. Die AS-EVO von AQUASAFE besitzt zusätzlich sogar einen integrierten Keimschutz, um einer möglichen Verkeimung vorzubeugen.

Für einen rundum sicheres Gefühl und beste Wasserqualität im ganzen Haus. Weiches Wasser für deinen täglichen Bedarf. Alles was du tun musst ist – die Vorteile zu genießen.

Welche Rolle spielen Salz-Tabletten bei der Entkalkungsanlage?

Beim Ionen-Austauschverfahren werden die Kalkbilder Kalzium und Magnesium durch Natrium ersetzt. Dadurch wird das Wasser nach der Enthärtung weich.

Die Salztabletten sorgen während der Regenerationsphase der Anlage dafür, dass der Natriumhaushalt wieder aufgefüllt wird, damit wieder neues Wasser erzeugt werden kann.

Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass der in Deutschland geltende Grenzwert für Natrium im Trinkwasser, von 200mg pro Liter, nicht überschritten wird.

Es besteht aber überhaupt kein Grund zur Sorge, denn es bedarf nur einfacher Einstellungen am System, um hier bedenkenlos Wasser genießen zu können.

Bei jeder Produktinbetriebnahme muss generell eine Resthärte eingestellt werden. Üblicherweise liegt diese Resthärte zwischen 3 und 6°dH.

Bei einem besonders hohen Härte-Grad ist die Resthärte jedoch etwas höher anzusetzen, um den Grenzwert für Natrium nicht zu überschreiten.

Rechenbeispiel Resthärte und Natriumwert

Natrium pro Liter - Grenzwert für Trinkwasser
Natrium pro Liter - Grenzwert für Trinkwasser

Die Berechnung erfolgt mittels einer Formel, um den Natriumwert zu ermitteln.

  1. Aktueller Härtegrad – Wunschhärte = Zu entfernende Härte
  2. Zu entfernende Härte x 8,2 mg/L (Natriumwert durch Enthärtung)
    = (Natriumgehalt in mg/L im Wasser)

Beispiel: Meine Wasserhärte liegt bei 20°dH. Ich möchte eine Wunsch-Härte von 5°dH haben. Somit müssen 15°dH entfernt werden.

Nun rechnet man die 15°dH x 8,2 (das ist der Wert an Natrium, der durch die Enthärtung zugeführt wird) und erhält den Natriumanteil in mg/L für das Wasser.

In diesem Fall liegt der Wert bei 123mg/L und somit weit unterhalb des Grenzwertes von 200mg/L. Liegt der Wasserhärtegrad jedoch bei 30°dH und ich möchte 5°dH als Ausgangshärte erreichen.

So erhalten wir einen Natriumwert von 205 mg/L und liegen somit oberhalb des Grenzwertes. Daher wird empfohlen, hier die Resthärte etwas nach oben zu korrigieren.

Woher weiß ich, ob ich an dieser Stelle etwas falsch mache? Keine Sorge, diese Einstellungen übernimmt sowieso der Installateur bzw. Sanitärfachmann deiner Enthärtungs-Anlage für dich.

Hier kannst du dich auf die Kompetenz des Fachmanns verlassen, denn dieser weiß, welche Einstellungen zu tätigen sind.

Die Enthärtungs-Anlagen von AQUASAFE haben einen integrierten ECO-Modus. Durch das moderne System können hier pro Jahr 30% an Salz und Wasser eingespart werden.

Das System hat somit einen sehr geringen Salz- und Wasserverbrauch in der Regenerationsphase. Es wird nur das genutzt, was auch gebraucht wird. Das spart und schont die Umwelt.

Kalk frei dank Ionenaustauscher

Enthärtungs-Anlagen, die das effektive Ionentauscher-Verfahren nutzen, wandeln hartes in weiches Wasser um. Danach steht kalkfreies Wasser, mit einer idealen Wasserhärte, im gesamten Rohrleitungssystem zur Verfügung und verhindert dort Verkalkungen und Ablagerungen.

Die Lebensdauer vieler Haushaltsgeräte, Rohre und Leitungen wird somit positiv beeinflusst. Die Vorteile und Nachteile haben wir dir auch in einem kurzen Video zusammengestellt. Schau dafür gern mal unser Video – Kalk ist dein Energiefresser im Haus.

Gehen wichtigen Mineralien im Wasser durch Wasserenthärtung verloren?

Gesund - ausgewogen - nahrhaft
Gesund - ausgewogen - nahrhaft

Im Ionenaustauschverfahren werden die Calcium- und Magnesium-Ionen aus dem Wasser durch Natriumionen ausgetauscht.

Diese Inhaltsstoffe sind aber nicht elementar für eine ausgewogene Ernährungsweise.

Effektiver ist es an dieser Stelle eher, einen Joghurt oder eine Banane zu essen, damit der tägliche Bedarf an wichtigen Nährstoffen, wie Magnesium und Calcium, gedeckt wird.

Dies geht auch deutlich schneller. Andernfalls müssten wir täglich große Mengen Wasser trinken, um dieselbe Menge an Inhaltsstoffen aufzunehmen.

Für wen lohnt sich eine Enthärtungsanlage?

Eine Enthärtungsanlage lohnt sich für alle, die ihrem Trinkwasser einen Mehrwert geben wollen.

Mit einer Anlage gegen Kalk werden Verkalkungen verhindert und es fließt reines und kalkfreies Leitungswasser durch die Wasserleitungen im ganzen Haus.

Kalk wird, direkt ab dem hauseigenen Wasseranschluss, aus dem zugeführten Trinkwasser entfernt und wird dadurch deutlich weicher.

Mit positiven Folgen im Hinblick auf Kosten, Zeit und Energie für dich und dein Einfamilienhaus. Der Einsatz einer Wasserenthärtungsanlage bringt dir Lebensqualität zurück.

Teure Anschaffungskosten für Enthärtungsanlagen

An dieser Stelle gilt, jeder Anbieter wählt seine Preise selbst. Hier sind deutliche Preisunterschiede am Markt feststellbar. Teuer ist nicht immer gut.

Vielleicht ist es auch nur das falsche Produkt, das nicht für deine Bedürfnisse ausgelegt ist?

Was darf Lebensqualität kosten?

Was kostet Lebensqualität
Was kostet Lebensqualität?

Eines ist klar, es muss kein Vermögen kosten. AQUASAFE hat die moderne und sehr sparsame AS-EVO Enthärtungsanlage im Sortiment, die absolut keine Wünsche offenlässt und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Richtig gut muss daher nicht teuer sein.

Und wenn sich dann noch die Anschaffungskosten innerhalb weniger Jahre amortisieren, sollte die Entscheidung eigentlich schon zu Gunsten einer Wasserenthärtungsanlage getroffen worden sein.

Nicht? Du möchtest wissen, was eine Enthärtungs-Anlage mit allem Drum und Dran kostet?

Ist eine Wasserenthärtungsanlage für mich das Richtige?

AS-EVO Wasserenthärtungsanlage
AS-EVO Wasserenthärtungsanlage

Grundlegend kann man sagen, dass sie immer dann sinnvoll ist, wenn die Lebensqualität durch Kalk im Haus leidet. Denn nicht nur optisch ist er störend, er verursacht auch Probleme und hohe Kosten.

Mehr Reparaturen für defekte Haushaltsgeräte, häufiges Entkalken, Putzen der Armaturen und Fließen, usw. 
Ein Wasserenthärter macht Wasser einfach weicher und benutzerfreundlicher.

Weniger Kosten für Energie, langfristiger Schutz des Rohrleitungssystems im Haus und viele weitere Vorteile.

FAZIT - Es kommt auf die Enthärtungsanlagen an

Die Entscheidung, ob eine Wasserenthärtungs-Anlage verwendet werden sollte oder nicht, ist natürlich eine persönliche Entscheidung. Die Vorteile von kalkfreiem Wasser überwiegen in der Regel jedoch die Kosten für eine Enthärtungs-Anlage.

Und diese Kosten amortisieren sich schon innerhalb weniger Jahre. Man bedenke zudem die vielen Einsparungen beim Energieverbrauch und den umfangreiche Kalkschutz für die ganze Immobilie.

Beim Kauf einer Wasserenthärtungs-Anlage sollte auf jeden Fall auf ein modernes und sparsames System geachtet werden, damit sowohl der reduzierte Einsatz von Salz, als auch die effiziente Funktionsweise gewährleistet wird.

Übrigens: neben dem sparsamen ECO-Modus besitzt die AS-EVO auch einen integrierten Überlauflaufschutz und einen zusätzlichen Keimschutz. Die ultimative Lösung gegen Kalk in deinem Haus.

Was ist mit den hohen Anschaffungskosten?

Teuer muss eine Wasserenthärtungsanlage absolut nicht sein, wenn man sich für den richtigen Partner entscheidet.

Mit der AS-EVO wählst du die moderne Enthärtungs-Anlage mit vielen vollautomatischen Features und dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis direkt vom Hersteller.

Mit über 20 Jahren Erfahrung steht dir AQUASAFE als kompetenter Partner für beste Wasserqualität zur Seite. Immer, gerne und professionell.

Einmalig 5% Rabatt auf deinen nächsten Einkauf sichern.
Jetzt Newsletter anmelden!

Bitte gebe eine gültige E-Mail Adresse ein!
Diese E-Mail Adresse ist bereits aktiv!
The security code entered was incorrect
Vielen Dank für deine Anmeldung. Bitte überprüfe deinen Posteingang und bestätige deine Newsletter-Anmeldung.